Beutezüge in Kirchen aufgeklärt – Kunstsammler brachte Hinweis

Eine Serie von Diebstählen aus Kirchen hat die Polizei in Bayern aufgeklärt. Ein 39 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Dingolfing sei festgenommen worden, nachdem zahlreiche Beutestücke in dessen Wohnung sichergestellt wurden, teilte das Landeskriminalamt in München (LKA) am Montag mit. Den entscheidenden Hinweis habe ein Kunstsammler gegeben. Dieser hatte erst vor wenigen Tagen einige der Stücke von dem 39-Jährigen gekauft. Als der Kunstsammler in der Vorwoche von der Fahndung des LKA erfuhr, alarmierte er die Beamten und führte sie zu dem Tatverdächtigen. Der 39-Jährige machte keine Angaben zum Tatvorwurf. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

Bei den Beutezügen in Kirchen in Niederbayern und der Oberpfalz waren seit November zwölf Holzfiguren und Holzkreuze gestohlen worden. Der Gesamtwert der entwendeten Figuren und Kreuze liegt bei rund 40.000 Euro.

 

dpa / lby