Betrunkener hält Auto an und beißt Frau in die Nase

Ein betrunkener Mann hat in der Oberpfalz ein Auto mit einer waghalsigen Aktion angehalten und die Fahrerin in die Nase gebissen.

Wie die Polizeiinspektion Eschenbach am Montag mitteilte, war der Mann in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf der B470 bei Kirchenthumbach (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) auf die Fahrbahn gesprungen und hatte eine 50-jährige Autofahrerin so zu einer Vollbremsung gezwungen. Anschließend stieg der Mann den Angaben zufolge in das Fahrzeug und verlangte von der Frau, ihn nach Hause in den Landkreis Amberg-Sulzbach zu fahren. Als die Fahrerin versuchte, den Eindringling loszuwerden, schlug dieser zu und biss ihr in die Nase. Dann verschwand er. Die Frau musste im Krankenhaus behandelt werden.

Die Polizei nahm später einen 27-jährigen Verdächtigen in der Nähe des Tatortes fest. Den Angaben zufolge hatte der Mann zuvor zudem die Glasscheibe einer Haustür eingeschlagen und sich dabei selbst Schnittverletzungen zugezogen. Wie die Polizei mitteilte, muss der Mann mit einer Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und weiterer Straftaten rechnen.

dpa