Betrunkener als „Verkehrspolizist“

Ein betrunkener 41jähriger stand am Mittwoch gegen 17.30 Uhr auf der Lappersdorfer Straße und versuchte dort wie ein Polizeibeamter den Straßenverkehr zu regeln. Die richtigen Beamten nahmen den „Kollegen“ mit zur Dienststelle, dort bekam er „Zimmer“, in dem er seinen Rausch ausschlafen konnte. Dies dauerte einige Zeit, da er bis zu seiner Entlassung am nächsten Tag erst knapp 2,5 Promille abbauen musste.

PM