Betrunken im Straßengraben gelandet und Glück gehabt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag erhielt die Polizeiinspektion Neutraubling einen Hinweis, dass zwischen Geißling und Sengkofen ein Pkw im Graben liegen soll. Die eintreffende Streife fand tatsächlich ein im Graben liegendes Fahrzeug, in dem der unverletzte Fahrer schlief. Weitere Personen befanden sich nicht in seinem PKW. Der Fahrer konnte geweckt werden. Dabei stellten die Beamten fest,  dass der Mann erheblich alkoholisiert sei. Vor seiner Bruchlandung  im Graben hatte er laut Polizeibericht einen Telefonmasten touchiert, einen Leitpfosten und ein Hinweisschild zur Wasserversorgung umgefahren.  Der Mann hatte Glück im Unglück: Wäre er nur wenige Meter vorher von der Fahrbahn abgekommen, wäre er in die Baumgruppe geprallt.