Betriebsunfall: Schwefelsäurehaltige Flüssigkeit ausgelaufen

Glück im Unglück – so kann man den Betriebsunfall im Gewerbegebiet Unterheising am gestrigen Freitagabend wohl am besten beschreiben. Bei einer dort ansässigen Spedition beschädigte ein Gabelstapler einen Gefahrgutbehälter. In der Folge liefen etwa 1.000 Liter schwefelsäurehaltige Flüssigkeit aus. Da auf dem Betriebsgelände eine komplette Oberflächenentwässerung installiert ist und die sogenannten Absperrschieber unmittelbar nach dem Unglück geschlossen wurden, konnte die Flüssigkeit nicht in den Boden eindringen. Personen wurden auch nicht verletzt. Trotzdem rückte die alarmierte Feuerwehr mit circa 140 Einsatzkräften aus, der Rettungsdienst war mit rund 20 Personen im Einsatz. Die ausgelaufene Flüssigkeit befindet sich noch in einem Absperrbecken. Dort wird sie von einem firmeneigenen Gefahrguttrupp entsorgt.

pm/LS