Bessere Notarztversorgung in Regensburg

Die notärztliche Versorgung in Regensburg steht vor dem Eintritt in eine neue Ära. Am Mittwochmittag wurde eines der beiden neuen Noteinsatzfahrzeuge bei der Notaufnahme des Universitätsklinikums Regensburg vorgestellt. Im Gegensatz zum Notarztwagen transportiert das neue NEF lediglich den Notarzt und nur noch einen Rettungsassistenten mit ihrem erforderlichen medizintechnischen Gerät zur Einsatzstelle. Das Fahrzeug ist sowohl in Anschaffung als auch im Unterhalt günstiger, als die speziell ausgebauten Notarztwagen. Ziel dieser Maßnahme ist eine Steigerung der Qualität in der notärztlichen Versorgung der Regensburger Bevölkerung sowie eine größere Wirtschaftlichkeit des Notarztsystems.

 

TeS