Bescherung im Asylbewerberheim

Landrat  Herbert Faltermeier und  Heinz Grunwald, Regierungspräsident von Niederbayern, haben am Montag die Bewohner der Asylbewerberheime in Riedenburg  und Ihrlerstein besucht. Kinder und Jugendliche erhielten ein kleines Weihnachtspräsent.

Anfang November diesen Jahres wurden auch dem Landkreis Kelheim Asylbewerber zugewiesen, die derzeit in Ihrlerstein im ehemaligen Ärztehaus sowie in Riedenburg im Wohnheim der ehemaligen Managerschule untergebracht sind. Landrat  Herbert Faltermeier und Heinz Grunwald, der Regierungspräsident von Niederbayern, haben sich heute ein persönliches  Bild von beiden Unterkünften gemacht. Für die Kinder und Jugendlichen gab es kleine Geschenke, die aus einem dem Landkreis im Erbwege überlassenen Vermögen für hilfsbedürftige Kinder finanziert wurden.  Die Integration der derzeit 43 Asylbewerber klappt in Riedenburg vorbildlich. Engagierte Bürger haben eine Unterstützergruppe gegründet, um den Asylbewerbern ihren Aufenthalt in Bayern ein wenig leichter zu machen. In den Räumen der Grund- und Mittelschule wird zwei mal die Woche ein Deutschunterricht abgehalten. Am Dienstag werden voraussichtlich weitere Asylbewerber erwartet.   Insgesamt können 70 Menschen in der Unterkunft leben.

18.12. 2012/clp