Bernhardswald: Autofahrer wird fast von Baum erschlagen

Glück im Unglück! Am Samstagabend stürzte ein Baum auf das Auto eines 19-Jährigen. Er hat jedoch so schnell reagiert, dass nur das Auto Schaden genommen hat.

 

Am 9. Juni 18, gegen 18 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Pkw-Fahrer die B 16 von Bernhardswald kommend in Fahrtrichtung Regensburg. Ca. 1,5 km nach der Auffahrt Bernhardswald stürzte plötzlich ein ca. 10 m langer Baum von rechts auf die Fahrbahn. Der Pkw-Fahrer passierte gerade diese Stelle, als der Baum stürzte. Er konnte dabei noch auf die Gegenfahrspur ausweichen, wobei glücklicherweise zu diesem Zeitpunkt kein Gegenverkehr kam. Der Pkw des 19-jährige wurde trotzdem von dem Baum im oberen Bereich der Windschutzscheibe und des Daches auf der Beifahrerseite getroffen und dadurch beschädigt. Glücklicherweise kam der Pkw-Fahrer unverletzt mit einem leichtem Schock davon. Der Pkw war ebenso noch fahrbereit. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 5000 Euro geschätzt. Die B 16 musste zur Beseitigung des Baumes und der Reinigung der Fahrbahn für einen Zeitraum von ca. 20 Minuten komplett gesperrt werden. Hierbei unterstützten die Freiwilligen Feuerwehren Bernhardswald, Wenzenbach, Adlmannstein und Kreuth. Gegen 18.40 Uhr konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden.

 

PM/EK