© pixabay.com/ariesa66 Lizenz: CC0 Public Domain

Benzin ins Feuer geschüttet: Drei Männer schwer verletzt

In Tauchersdorf im Landkreis Schwandorf haben sich drei Männer lebensgefährliche Verletzungen zugezogen: Nachdem am Samstag (2.9) Benzin in ein Feuer geschüttet wurde, entstand eine Stichflamme.

Der Polizeibericht:

Der Vorfall ereignete sich am 02.09.2017, gegen 17.45 Uhr. Mehrere Personen hielten sich zu diesem Zeitpunkt auf einem Grundstück im Nabburger Ortsteil Tauchersdorf auf. Ein 28-jähriger Mann aus dem Landkreis Schwandorf schüttete hierbei Benzin in ein offenes Feuer. Von der entstandenen Stichflamme wurden sowohl der 28 Jährige als auch zwei weitere männliche Personen aus dem Landkreis Schwandorf im Alter von 17 und 20 Jahren erfasst.
Sie erlitten allesamt schwerste Brandverletzungen und wurden in verschiedene Fachkliniken verbracht.

Die Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei Amberg geführt. Diese übernahm noch am Abend des 02.09.2017 vor Ort die Ermittlungen zu den genaueren Umständen des Vorfalls.

PM/MF