Beim Baumfällen schwer verletzt

(Schwarzach) Gegen Mittwochnachmittag verletzten sich zwei Männer, als sie einen 19 cm starken Baum fällen wollten. Da Vater und Sohn keinen Fällkerb setzten und den Baum nur auf einer Seite 5cm tief einschnitten, brach der Baum beim Versuch ihn nach hinten umzudrücken ab. Daraufhin schnellte die Erle zurück und fiel in Richtung der beiden Männer um. Den Jüngeren der Beiden streifte der Baum nur leicht. Der Vater wurde hingegen stark am Brustkorb getroffen und nach hinten geschleudert. Der Arm des 57- jährigen Mannes wurde vom Baum eingeklemmt. Bei den Arbeiten trugen beide keine Schutzkleidung und auch keinen Helm. Mit schweren Verletzungen wurde er per Hubschrauber ins Klinikum Deggendorf eingeliefert. Das Ganze spielte sich nur 100 Meter von ihrem Wohnanwesen ab.
 
pm