Bei Bestattungen bis zu 50 Trauergäste zugelassen

Eine wichtige und für hinterbliebene Angehörige tröstliche Nachricht hat Landrat Franz Löffler: Ab sofort können wieder bis zu 50 Trauergäste an der Beisetzungsfeier auf dem Friedhof teilnehmen. Die bisherige Begrenzung auf den engsten Familienkreis (bis zu 15 Personen) entfällt ab sofort.

Neben Franz Löffler hatten sich auch MdB Karl Holmeier und MdL Dr. Gerhard Hopp bei der Bayerischen Staatsregierung dafür eingesetzt: „Es ist eine Frage der Menschlichkeit, wenn sich Verwandte und nahestehende Personen von einem lieben Angehörigen würdig verabschieden wollen. Gerade im Freien können die Hygienebestimmungen und Abstandsregelungen gut eingehalten werden.“

Bis zu einer Neuregelung  und der angekündigten Klarstellung in den FAQs der Bayerischen Staatsministerien sollten aber die bisherigen Schutz- und Hygienemaßnahmen , die auch den Friedhofsträgern und Bestattungsunternehmern bekannt sind, weiter beachtet werden.

Mitteilung Landkreis Cham

 

Weitere Meldungen zum Thema Corona-Virus und Lockerungen

 

Videos zum Thema