Bayern: Zahl neuer Jäger wächst

Bayern muss sich um seinen Jägernachwuchs keine Sorgen machen: Die Zahl der neuen Jägerinnen und Jäger hat 2016 einen Rekordwert erreicht. Zum ersten mal gelang es mehr als 2000 von fast 2500 Teilnehmern, die Jagdprüfung erfolgreich abzuschließen. Das berichtete Forstminister Helmut Brunner (CSU) am Freitag, der die steigende Zahl des Jägernachwuchses als positive Entwicklung bezeichnete.

So habe sich in den vergangenen zehn Jahren die Zahl der Prüflinge nahezu verdoppelt. Darüber hinaus sei die Jagd insgesamt weiblicher geworden. Denn auch die Zahl der Frauen habe sich in den letzten 30 Jahren mit nunmehr 7000 «Waidfrauen» verdoppelt. Insgesamt zählt Bayern mehr als 70 000 Frauen und Männer mit Jagdschein.

dpa/MF