Bayern-SPD feiert 3500 Neumitglieder – CSU im Minus

Die Bayern-SPD feiert im zu Ende gehenden Bundestagswahljahr einen neuen Rekord: Rund 3500 Menschen sind bis Anfang Dezember neu in die Partei eingetreten. Das geht aus vorläufigen Daten hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in München vorliegen.

«Noch nie sind in einem Jahr so viele Menschen in die Bayern-SPD eingetreten», erklärte SPD-Generalsekretär Uli Grötsch erfreut. Damit legte die SPD auch unter dem Strich wieder einmal zu: Anfang Dezember zählte die Partei in Bayern 59 336 Mitglieder. Das waren, wenn man Austritte und Todesfälle berücksichtigt, 1040 mehr als zum Jahresanfang. Zugelegt haben auch Grüne, FDP, AfD und Linke. Die CSU muss dagegen unter dem Strich wieder ein Minus hinnehmen.

dpa/MF