Bayern: Mehr Polizisten angegriffen

Mehr Polizisten in Bayern sind im vergangenen Jahr Opfer von Gewalttaten geworden als im Vorjahr. Die Zahl der Fälle ging dagegen leicht zurück, wie Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Freitag in Nürnberg sagte. 2017 wurden im Freistaat mehr als 16 500 Beamte körperlich oder verbal angegriffen – das waren 80 Betroffene mehr als 2016. Landesweit wurden mehr als 7300 Fälle gezählt – knapp 90 weniger als im Vorjahr.

«Besonders erschreckend ist, dass 2017 14 versuchte Tötungsdelikte erfasst wurden», sagte Herrmann. Ihm bereite die Entwicklung große Sorgen. «Ein solches Ausmaß an Hass und Gewalt gegen unsere Einsatzkräfte ist absolut inakzeptabel.»

dpa/MF