© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Bayern: Mehr als ein Fünftel der Bundesstraßen in schlechtem Zustand

Gut 22 Prozent der Bundesstraßen in Bayern sind marode – mehr als im Bundesdurchschnitt, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarischen Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervorgeht. Bundesweit seien knapp 18 Prozent der Bundesstraßen so stark in ihrer Substanz angegriffen, dass Baumaßnahmen zeitnah geprüft werden müssten. Bei den Autobahnen im Freistaat sieht es ähnlich aus: 15,6 Prozent gelten hier als marode, bundesweit sind es 10,6 Prozent.

dpa