Bayern-Ei: Erneuter Führungswechsel

Bei der Firma Bayern-Ei aus Aiterhofen gab es erneut einen Führungswechsel. Das haben Recherchen von Bayerischen Rundfunk und Süddeutscher Zeitung ergeben. Der 27-Jährige, der den Betrieb erst Ende August übernommen hatte, wurde bereits wieder aus dem Handelsregister gestrichen. Auch er soll in der Vergangenheit gegen Lebensmittelgesetze verstoßen haben.
Das Unternehmen aus dem Landkreis Straubing-Bogen steht im Verdacht, salmonellenbelastete Hühnereier in Umlauf gebracht zu haben.

LS/MF