Bayern-Ei-Affäre: Tierarzt wieder auf freiem Fuß

Im Salmonellen-Skandal um die Firma Bayern-Ei befindet der zwischenzeitlich suspendierte Amtstierarzt des Landkreises Straubing-Bogen seit vergangenen Freitag wieder auf freiem Fuß. Das teilt die Staatsanwaltschaft Regensburg in einer Presseerklärung mit. Der Beschuldigte habe eine mündliche Haftprüfung durch das Amtsgericht Regensburg beantragt. Dabei hätte er auch Angaben zur Sache gemacht.

Der  Kontrolleuer des zuständigen Landratsamtes war Anfang Dezember festgenommen worden. Seine Dienststelle, das Landratsamt Straubing-Bogen, wurde durchsucht.

Bereits im August war der Geschäftsführer von Bayern-Ei verhaftet worden.

Pressemitteilung/MF