Bayern: Arbeitsmarktzahlen sinken weiter

Die Arbeitslosenquote ist im Oktober ganz Bayern im Vergleich zum Vormonat gesunken. gegenüber dem Vorjahr fielen die Verbesserungen noch deutlicher auf. Im Oktober erreichte die Quote einen erneuten Spitzenwert von 2,9 Prozent, das sind 0,3 Prozent weniger als im Vormonat.

Spitzenreiter in Bayern ist die Oberpfalz mit einer Arbeitslosenquote von 2,5 Prozent, gefolgt von Niederbayern und Schwaben mit 2,6 Prozent.

Insgesamt liegt Zahl der Arbeitslosen im Oktober 2017 bei 208.870. Über 19.000 Personen weniger als noch im September.

Hier finden Sie die aktuellen Zahlen aus Bayern.

Regensburg

Im Agenturbezirk Regensburg – Regensburg Stadt/Land, Kelheim und Neumarkt – sind im Berichtsmonat 7.098 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das sind 484 Personen oder 6,4 Prozent weniger als im Vormonat und 568 Personen oder 7,4 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 2,1 Prozent und liegt damit 0,1 Prozentpunkte unter dem Vormonat und 0,2 unter dem Oktober des letzten Jahres.

„Im Oktober sank die Zahl der Arbeitslosen erneut. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass sich die Zahl der Arbeitslosen auch im Jahresvergleich nochmals deutlich verringerte. Gleichzeitig steigt der Bestand an gemeldeten offenen Arbeitsstellen kontinuierlich an. Auf dem Ausbildungsmarkt zeigt sich ein ähnliches Bild. Während die Bewerberzahl im Vergleich zu den letzten Jahren in etwa gleich bleibt, stieg die Anzahl der gemeldeten offenen Ausbildungsstellen stetig. Bleibt abzuwarten, in wie weit offene Arbeits- und Ausbildungsstellen mit Zuwanderern besetzt werden können. Nach Beendigung Ihrer Integrationsmaßnahmen werden im kommenden Jahr deutlich mehr geflüchtete Menschen auf den Arbeits- und Ausbildungsmarkt drängen. Der zunehmende Fachkräftemangel wird sich dadurch nur teilweise kompensieren lassen. Daher gewinnt die Qualifizierung von gering qualifizierten Beschäftigten in Unternehmen bei der Fachkräftegewinnung zunehmend an Bedeutung. Allein in diesem Jahr konnten wir bereits über 300 Beschäftigte fördern. “  - Gabriele Anderlik, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Regensburg

 

Im Hauptagenturbezirk Regensburg Stadt/Land sind im Berichtsmonat 4.377 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 263 Personen oder 5,7 Prozent weniger als im Vormonat und 409 oder 8,5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Der Bestand ausländischer Arbeitsloser umfasst aktuell 1.157 Personen. Das sind 96 Betroffene oder 7,7 Prozent weniger als im Vormonat und 81 oder 6,5 Prozent weniger als im Oktober 2016. Deren Anteil am Bestand liegt bei 26,4 Prozent.
Im Berichtmonat haben sich erstmals oder erneut 1.690 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das sind 52 Personen oder 3,0 Prozent weniger als im Vormonat und 176 Person oder 9,4 Prozent weniger als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 18.919 Menschen. Das sind 32 Zugänge oder 0,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 1.948 Männer und Frauen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Das sind 95 Abgänge oder 4,7 Prozent weniger als im Vormonat und 353 oder 15,3 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn haben sich 19.217 Personen abgemeldet. Das sind 85 Abgänge oder 0,4 Prozent weniger als in den ersten zehn Monaten letzten Jahres.
Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 2,2 Prozent und liegt damit um 0,2 Prozentpunkte unter dem Vormonat und 0,3 Prozent unter dem Wert von Oktober 2016.

Kelheim

Im Agenturbezirk Kelheim sind im Berichtsmonat 1.500 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 129 Personen oder 7,9 Prozent weniger als im Vormonat und 110 Personen oder 6,8 Prozent weniger als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 552 Menschen. Das sind sieben Zugänge oder 1,3 Prozent weniger als im Oktober letzten Jahres. Gleiches taten seit Jahresbeginn 6.294 Männer und Frauen. Das sind 97 Zugänge oder 1,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 671 Personen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Das sind 86 Abgänge oder 11,4 Prozent weniger als im Oktober letzten Jahres. Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt 2,2 Prozent und liegt somit um 0,2 Prozentpunkte unter Vorjahresniveau.

Cham

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Cham ging die Arbeitslosigkeit von September auf Oktober spürbar zurück.
Mitte Oktober waren im Bezirk der Geschäftsstelle Cham rund 1.100 Personen arbeitslos gemeldet, 70 Personen weniger als im Vormonat. Dies entspricht einem Rückgang von 6,0 Prozent. Gegenüber dem Vorjahresmonat ging die Zahl der arbeitslos gemeldeten Personen um rund 130 Personen bzw. 10, 8 Prozent zurück. Die Arbeitslosenquote sank von 2,1 Prozent im September auf 2,0 Prozent im Oktober. Vor einem Jahr lag die Quote im Oktober bei 2,2 Prozent.
„Im Bezirk der Agentur für Arbeit Cham zeigte sich im Oktober eine günstige Entwicklung am Arbeitsmarkt. In nahezu allen Wirtschaftsbereichen gab es infolge der guten Herbstbelebung viel Bewegung. Die Arbeitslosenquote ging nochmals zurück auf ein Top-Niveau von 2,0 Prozent zurück. Die Landkreis-Quote lag wie bereits im Juli bei sagenhaften 1,9 Prozent“, sagte der Leiter der Geschäftsstelle Hans-Peter Hausladen.
 
 
 
 
 
pm/dpa/MB