Bayerische Landesstiftung – Zuschüsse für Projekte in der Region

Die Bayerische Landesstiftung hat Zuschüsse für insgesamt 15 Projekte in der Region genehmigt. 7 Projekte aus dem Landkreis Regensburg, 2 Projekte im Landkreis Cham und 6 Projekte in Stadt und Landkreis Straubing-Bogen erhalten die Fördergelder.

 

Landkreis Regensburg

Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung hat am Montag, 18.Juli, insgesamt mehr als 325.000 Euro für sieben Projekte aus dem Landkreis Regensburg freigegeben.

„Die geförderten Projekte zeichnen sich dabei nach Einschätzung des Kunstministeriums und des Landesamtes für Denkmalpflege durch eine ortsbildprägende oder regionale Bedeutung oder wie im Fall der Wallfahrtskirche St. Salvator in Donaustauf und dem Burgmuseum Wolfsegg sogar durch eine überregionale Bedeutung aus“, wie Landtagsabgeordnete Sylvia Stierstorfer erklärt.

Zu den geförderten Maßnahmen gehören im Einzelnen:

  • Dachstuhlsicherung am Forsthaus von Schloss Schönach in der Gemeinde Mötzing – 4.850 Euro
  • Außeninstandsetzung der Katholischen Wallfahrtskirche St. Salvator in Donaustauf – 180.000 Euro
  • Außenrenovierung der Katholischen Filialkirche Mariä Geburt in Endorf, Markt Laaber – 37.500 Euro
  • Außensanierung des historischen Rathauses in Bach an der Donau – 5.000 Euro
  • Sanierung des Anwesens Ringweg 21 in Hemau – 2.150 Euro
  • Restaurierung der holzstichigen Ausstattung der Katholischen Nebenkirche St. Sebastian in Kallmünz – 2.450 Euro
  • Erweiterung und Neugestaltung des Burgmuseums in Wolfsegg – 96.000 Euro

 

Landkreis Cham

Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung hat beschlossen, zwei Bauprojekte im Landkreis Cham – in Stachesried (Markt Eschlkam) und in Furth in Wald - mit 114.000 Euro zu fördern.

Von den Fördermitteln gehen

  • 40.000 Euro für Renovierungsmaßnahmen der Kath. Nebenkirche St. Florian in Stachesried und
  • 74.000 Euro für die Sanierung des Friedhofsgebäudes in Furth im Wald.

 
Landtagsaabgeordneter Dr. Gerhard Hopp (CSU) informiert, dass die Bayerische Landesstiftung seit 1972 vor allem bauliche Maßnahmen im kulturellen und sozialen Bereich fördert.

"Grundsätzlich werden dabei nur Maßnahmen unterstützt, zu deren Förderung der Staat nicht gesetzlich verpflichtet ist oder die nicht zu den Pflichtaufgaben der Kommunen gehören. Fördervoraussetzung ist aber die öffentliche Nutzung bzw. die regelmäßige öffentliche Zugänglichkeit des Objekts", bekräftigt der Abgeordnete.

 

 

Stadt und Landkreis Straubing-Bogen

Wie der stellvertretende CSU-Fraktionsvorsitzende MdL Josef Zellmeier sowie sein Kollege Hans Ritt mitteilten, fließen insgesamt 341.900 Euro zugunsten verschiedener Baumaßnahmen in den Stimmkreis." Wir freuen uns sehr, dass wiederholt Baumaßnahmen in der Region Straubing-Bogen mit Geld aus der Bayerischen Landesstiftung bedacht werden", so Zellmeier und Ritt.

 

Die geförderten Projekte:

  • Zuschuss von 38.500 Euro zur Renovierung der Katholischen Nebenkirche St. Bartholomäus in Hirschkofen, Gemeinde Feldkirchen
  • Außenrenovierung der Katholischen Exposituskirche St. Markus in Schwimmbach, Gemeinde Leiblfing, wird mit 73.000 Euro bezuschusst
  • Zuschuss über 160.000 Euro zur Innenrenovierung der Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Haindling, Stadt Geiselhöring
  • Die Dachsanierung eines Anwesens am Ludwigsplatz in Straubing bekommt 8.500 Euro Unterstützung
  • Zuschuss zur Generalinstandsetzung eines Privatobjekts in der Regensburger Straße, das prägend für das Straßenbild ist, in Höhe von 60.000 Euro. 
  • Die Restauration der alten Waage von der Landesstiftung in der inneren Frühlingsstraße in Straubing wird mit 1.900 Euro unterstützt.

 

 

 

 

pm/MB