Baumhaus in Kareth muss vielleicht abgerissen werden

Fast eineinhalb Jahre haben Jugendliche aus Kareth an einem siebenstöckigen Baumhaus gebaut. Nun droht dem 15 Meter hohen Holzbau der Abriss. Der Grund: die Konstruktion ist laut geltendem Baurecht lebensgefährlich.

Weil das Baumhaus auf einem Grundstück der Gemeinde Lappersdorf errichtet wurde, trägt der Bürgmeister juristisch die Verantwortung. Die Gemeinde Lappersdorf hat mittlerweile den Aufstieg mit Warnschildern untersagt und alle  Aufstiegshilfen entfernen lassen. Bürgermeister Dollinger hat für Montag einen runden Tisch einberufen, bei dem eine Lösung gefunden werden soll, um das Baumhaus vor dem Abriss zu bewahren

 

ClP