© Stefan Müller

Baseball: Legionäre starten mit zwei knappen Niederlagen in die Saison

Die Buchbinder Legionäre Regensburg sind mit zwei knappen Niederlagen in die Baseball-Bundesliga-Saison 2019 gestartet. Gegen die Mainz Athletics mussten sie sich zweimal geschlagen geben.

Mit zweimal nur einem Run Unterschied mussten sich die Buchbinder Legionäre am vergangenen Wochenende den Mainz Athletics geschlagen geben. Zum Saisonauftakt am Freitagabend lautete der Endstand nach hartem Kampf 2:3. Alexander Schmidt und Matt Vance präsentierten sich offensiv mit jeweils zwei Hits bereits in sehr guter Form, bei den Pitchern konnte Bill Greenfield in 7 Innings mit zwei zugelassenen Runs überzeugen. Im 8. Inning musste der eingewechselte Jan Tomek den letztendlich entscheidenden Run zulassen.
Im 3. Inning musste Pascal Amon verletzt ausgewechselt werden, nachdem er bei einem weiten Flyball von Mike Blanke in den Zaun gelaufen war. Ein Einsatz am kommenden Wochenende ist derzeit fraglich.

Auch am Samstag wurde den Zuschauern spannender Baseball geboten. Mit zwei Runs im 7. Inning konnten die Mainz Athletics letztendlich entscheidend mit 2:4 in Führung gehen. Die entscheidenden Runs wurden auch durch zwei Fehler in der Regensburger Defensive begünstigt. Die Legionäre konnten zwar im 8. Inning noch einmal auf 3:4 verkürzen, aber dabei sollte es bleiben. Trotz der beiden knappen Niederlagen blicken die Legionäre positiv nach vorne. Man weiß, woran man weiter arbeiten muss und wird versuchen, diese Kleinigkeiten zu verbessern.

Am kommenden Wochenende empfangen die Legionäre zum Heimauftakt die IT sure Falcons Ulm. Spielbeginn am Freitag ist um 19 Uhr. Das zweite Spiel gegen Ulm beginnt am Samstag um 14 Uhr.

PM