Bald gibt`s die Pässe für Mini-Regensburg

„Kinder an die Macht“ heißt es ab dem 5. August wieder in Regensburg. Dann geht die Kinderstadt „Mini-Regensburg“ in die vierte Auflage. Die Spielaktion findet alle zwei Jahre statt und ab dem 1. Juli können sich die kleinen Bürgerinnen und Bürger schon ihre Pässe sichern, damit sie mitspielen können.

Insgesamt 45 Spielstationen wird es im August geben. Dort können die Kinder das Leben der Erwachsenen „ausprobieren“ und lernen, wie eine Stadtgesellschaft funktioniert.

Und das mit allem, was dazu gehört. Die Kinder wählen einen Bürgermeister und einen Stadtrat. Und sie arbeiten in verschiedenen Berufen oder studieren und verdienen dabei ihre „Ratiserl“. So heißt das Spielgeld in Mini-Regensburg. Mitmachen können Kinder zwischen acht und 14 Jahren. Der Pass für Mini-Regensburg kostet 10 Euro für fünf Spieltage. Die Verlängerung gibt es dann pro Tag für zwei Euro.

Den Pass gibt es bei folgenden Vorverkaufstellen:

  • Bürgerbüro Stadtmitte, D.-Martin-Luther-Straße 3
  • Bürgerbüro Nord, Brennesstraße 16
  • Bürgerbüro Burgweinting, Friedrich-Viehbacher-Allee 3
  • Tourist Information, Altes Rathaus
  • Mittelbayerische Zeitung, Kumpfmühler Straße 15
  • Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ

 

MaG / 20.06.2013