Bahntunnel in Neustadt: Wohl keine Schließung vor dem Jahr 2022

Der Bahntunnel in Neustadt an der Donau wird wohl nicht vor dem Jahr 2022 geschlossen. Die Deutsche Bahn hat auf TVA-Nachfrage erklärt, den Durchlass erst in vier Jahren erneuern zu wollen. Sollte der Stadtrat seine Meinung nicht mehr ändern, dann ohne Fußgängersteg.

Wie bereits berichtet, hat die Deutsche Bahn vor, die Strecke zu sanieren. Das Unternehmen hat der Stadt Neustadt auch die Möglichkeit gegeben, die Fußgänger-Unterführung zu erneuern. Bei dieser Maßnahme hätte sich die Stadt mit 480.000 Euro beteiligen müssen. Dies lehnten die Stadträte ab.

Neustädter Bürger haben daraufhin eine Unterschriftenaktion pro Sanierung des Bahntunnels gestartet. Knapp 350 Personen zeigten sich solidarisch. Vergangene Woche haben die Initiatoren die Liste an Neustadts Bürgermeister Thomas Reimer (SPD) übergeben. Dieser versprach, das Thema im Stadtrat Ende 2018/Anfang 2019 nochmals zu thematisieren.