Bad Kötzting: Warnung vor falschen Polizeibeamten

Aktuell versuchen Kriminelle mit Telefonanrufen im Raum Bad Kötzting unbedarfte Bürgerinnen und Bürger zu verunsichern und sich in einem weiteren Schritt zu bereichern. Eine männliche Stimme gab vor, Polizeibeamter zu sein und Informationen zu den Vermögensverhältnissen zu benötigen. Die Polizei warnt vor dieser bekannten Betrugsmasche, die jetzt auch in ländlicheren Bereichen auftritt.

Bei der Polizeiinspektion Bad Kötzting gab es am Donnerstag, 20.12.2018 mehrere Mitteilungen, dass ein Anrufer vorgab Polizeibeamter zu sein. Mit Aussagen, dass der Polizei Erkenntnisse zu möglichen Einbruchsplanungen vorliegen wollte die männliche Stimme Verunsicherung erzeugen und Informationen zu den Vermögensverhältnissen gewinnen.

Die Angerufenen reagierten allerdings vorbildlich, gaben keine Informationen Preis und verständigten umgehend die Polizei. Die Polizei warnt grundsätzlich davor, am Telefon persönlichen Daten oder Informationen zu den wirtschaftlichen Verhältnissen herauszugeben.

Personen die solche Anrufe erhalten sind aufgefordert, sich umgehend mit der Polizei oder mit Personen ihres Vertrauens in Verbindung zu setzen. Insbesondere wenn Zeitdruck erzeugt wird oder um Geheimhaltung gebeten wird, ist besondere Vorsicht geboten.

Angehörige sind dringend aufgefordert, sich insbesondere mit lebensälteren Personen aus der Familie in Verbindung zu setzten, diese über die Betrugsmasche zu informieren und sich als Ansprechpartner zu Verfügung zu stellen.

 

Pressemitteilung PI Oberpfalz