Bad Kötzting: Unfallflüchtiger beleidigt Polizeibeamte

Am 25.08.17 gegen 20:25 Uhr beobachtete in Bad Kötzting ein Ehepaar den Fahrer eines hellen Pkw welcher mit überhöhter Geschwindigkeit von der Landshuter Straße in die Gartenstraße einbog und dabei gegen einen Gartenzaun fuhr.

Ohne sich um den Fremdschaden in Höhe von ca. 200.- Euro zu kümmern setzte der Fahrer zurück und fuhr davon. Durch eine Polizeistreife konnte der beschädigte Pkw kurze Zeit später vor einem Anwesen, nahe der Unfallörtlichkeit, festgestellt werden. Der Fahrzeughalter räumte die Fahrt und den Unfall ein. Zeitgleich wurde bei der Befragung Alkoholgeruch festgestellt, wobei der 33-jährige angab, erst nach dem Unfall Alkohol getrunken zu haben. Aufgrund der Sachlage wurde eine Blutentnahme angeordnet. Gegen diese Maßnahme setzte sich der Betroffene zur Wehr, indem er begann um sich zu schlagen und zu treten.

Aufgrund der erheblichen Widerstandshandlungen musste die alkoholisierte Person gefesselt werden. Auch die Blutentnahme musste aufgrund der massiven Gegenwehr unter Anwendung von körperlicher Gewalt durch die Polizeibeamten durchgeführt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Während des Einsatzes wurden die beiden Polizeibeamten auf übelste Weise beleidigt. Sowohl der 33-jährige als auch ein Polizeibeamter zogen leichte Verletzungen davon.

PM / NS