© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Neustadt an der Donau: 9-Jähriger bei Unfall getötet

Am Montag hat sich in Neustadt an der Donau ein tödlicher Unfall ereignet, bei dem ein 9-jähriger Junge ums Leben gekommen ist. Gegen 16:30 Uhr war der Bub laut Polizei mit seinem Fahrrad unterwegs und wollte offenbar die Fahrbahn überqueren. Es kam zu einem Zusammenstoß mit einem Auto.

Die Polizei berichtet:

Am Montagnachmittag (10.07.2017), ereignete sich in der Bad-Gögginger-Straße ein tödlicher Verkehrsunfall. Wie die Unfallermittlungen ergaben, befuhr der 9-jährige Junge mit seinem Fahrrad den Radweg in Richtung Bad Gögging. Dabei überquerte er mit seinem Fahrrad die Staatsstraße und stieß dabei mit einem von hinten herankommenden Pkw, Fahrer ein 26-jähriger Chevrolet-Fahrer, zusammen.

Der Junge wurde aufgrund der Aufprallwucht auf die Fahrbahn weggeschleudert. Die erlittenen Verletzungen waren so schwer, dass der 9-jährige Junge noch an der Unfallstelle verstarb. Die Staatsanwaltschaft Regensburg ordnete die Hinzuziehung eines Unfallgutachters an. Beim Fahrer des Pkws wurde wegen Verdacht auf Drogeneinflusses eine Blutentnahme veranlasst.

Der Gesamtsachschaden an dem beteiligten Fahrzeug beträgt ca. 5.900 €.

 

Hinweis: In ersten Meldungen wurde der Unfallort irrtümlich als Bad Gögging angegeben.

PM/MF