Bad Abbach: Verdächtiger wird vernommen

In Bad Abbach hat es in der Nacht von Sonntag auf Montag erneut gebrannt. Diesmal brach das Feuer im Keller der Wohnanlage in der Frauenbrünnlstraße aus. In der Tiefgarage dieser Anlage hatten bereits letzte Woche ein PKW und ein Roller gebrannt, damals entstand ein Schaden von 15.000 Euro. Der aktuelle Brand ist bereits der 22. in einer Serie von Brandstiftungen. Unter anderem entstand Anfang Mai auf einem Bauernhof ein Schaden von 500.000 Euro.

Mittlerweile gibt es einen Verdächtigen

Die Polizei hat mittlerweile einen Verdächtigen im Fall der Brandstiftungen. Dieser wird momentan von der Kriminalpolizei zu den Vorgängen befragt.  Zu den aktuellen Ermittlungen will sich die Polizei nicht weiter äußern. Medienberichten zufolge soll der Täter beim aktuellsten Brandfall ausserdem einen Feuermelder manipuliert haben.

 

MF