Bad Abbach: Auf Parkrempler folgen Beleidigungen und Unfallflucht

Nach einem eigentlich harmlosen Parkrempler ist in Bad Abbach am Freitagmorgen die Situation eskaliert. Der Unfallversucher beleidigte den Beschädigten und flüchtete dann vom Unfallort.

Hier der Pressebericht der PI Kelheim:

Am Freitag den 19.03.2021 gegen 09.20 Uhr kam es auf einem Parkplatz in der Kaiser-Karl-V-Allee zu einem Parkrempler. Zu diesem Zeitpunkt befand sich auch der geschädigte Fahrzeugführer in seinem Pkw. Der Unfallverursacher selbst verweigerte daraufhin, seine Personalien anzugeben, stattdessen titulierte er den geschädigten Unfallgegner mit diversen Kraftausdrücken und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Da sich der Geschädigte gleich das Kennzeichen notierte, war es für die Beamten ein Leichtes, den Unfallverursacher zu ermitteln.

Bei dem Parkrempler entstand eher geringer Sachschaden im mittleren, dreistelligen Euro-Bereich.