B20: Baby nach Unfall verstorben

Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich gestern (19.06) auf der B 20 zwischen Furth im Wald und Arnschwang. Eine 37-jährige Frau, die im achten Monat schwanger ist, war mit ihrem Auto in Richtung Cham unterwegs. Aus ungeklärter Ursache kam sie auf der dreispurigen Fahrbahn nach links auf die Gegenfahrbahn und streifte die linke Leitplanke. Der Wagen prallte gegen die Leitplanke und anschließend auf einen frontal entgegenkommenden Silozug aus Tschechien.

Die Frau wurde verletzt. Das Mädchen der Frau wurde nach einer Notoperation lebend geboren, verstarb aber leider nach kurzer Zeit. Aufgabe der Polizei ist es nun, in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft, die Ursachen die zum Unfall und zum Tod des Kindes führten aufzuklären. Der LKW Fahrer wurde beim Zusammenstoß nicht verletzt.

Foto: FW Arnschwang

PM/MF/RH