B15neu: Zwei Frauen bei Unfällen verletzt

Die Polizei in Bad Abbach berichtet von zwei Unfällen auf der B15neu, bei denen am Dienstag (9.Januar) zwei Frauen verletzt wurden. Zuerst krachte es gegen 7:00 Uhr, als eine Fahrerin wegen Reifglätte von der Fahrbahn abkam. Gegen 10:00 Uhr kam es dann zu einem weiteren Unfall: Ebenfalls aufgrund der Glätte kam eine weitere Fahrerin von der Straße ab, prallte gegen die Schutzplanke und beschädigte noch eine Notrufsäule. Auch hier wurde die Frau in ein Krankenhaus gebracht, laut Polizei hat sie aber nur leichte Verletzungen davongetragen.

Die Polizeiberichte aus Bad Abbach:

Am 09.01.18, um 07.00 Uhr, befuhr eine 18jährige Frau aus Langquaid die B15neu in Richtung Regensburg. Dabei kam sie aufgrund Reifglätte nach links von der Fahrbahn ab und prallte in die Mittelschutzwand aus Beton. Sie wurde vorsorglich in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 5000,– Euro.

Am 09.01.18, um 09.55 Uhr kam es zu einem weiteren Unfall auf der B15neu zwischen Schierling und dem Autobahndreieck Saalhaupt in Fahrtrichtung Regensburg. Im Bereich einer leichten Linkskurve kam eine 22jährige Frau aus Schierling mit ihrem Pkw ebenfalls aufgrund von Reifglätte nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Schutzplanke und beschädigte eine Notrufsäule. Die Frau wurde dabei leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus nach Regensburg verbracht. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 15000,– Euro, die Schäden an Leitplanke und Notrufsäule werden mit ca. 6000,– Euro beziffert. Die FFW Bad Abbach war an der Unfallstelle eingesetzt.

PM/MF