© Ratisbona Media

B 16 bei Arnhofen: Schwerer Verkehrsunfall mit Motorradfahrer

Schrecklicher Verkehrsunfall heute Morgen auf der B 16 bei Arnhofen. Ein PKW-Fahrer wollte zum Überholen ansetzen und übersah dabei einen 37-jährigen Motorradfahrer, der in Richtung Ingolstadt unterwegs war. Es kam zum Zusammenprall, der Kradfahrer verlor noch während der Kollision ein Bein. Der Mann musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Regensburger Klinik gebracht werden, in welchem Zustand er sich befindet ist unklar. Die Bundesstraße war nach dem Unfall über mehrere Stunden komplett gesperrt.

 

Hier die Meldung der Polizei:

Am frühen Dienstagmorgen (23.08.16) ereignete sich auf der B 16 auf dem Abschnitt zwischen den Gemeindeteilen Arnhofen und Teuerting ein schwerer Verkehrsunfall mit einem sehr schwer verletzten Motorradfahrer.

Ein 56-jähriger aus dem südlichen Landkreis Kelheim stammender PKW Opelfahrer fuhr aus Richtung Abensberg kommend in Richtung Regensburg. Als er zum Überholen eines vor ihm fahrenden Kleintransporters ansetzte, kollidierte er mit einem entgegenkommenden 37-jährigen aus dem Landkreis Kelheim stammenden Motorradfahrer.

Bei dem Verkehrsunfall wurde der Motorradfahrer sehr schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Regensburg verbracht. Der PKW-Fahrer erlitt einen Schock und musste vorsorglich in die Goldbergklinik Kelheim verbracht werden.

Die Staatsanwaltschaft Regensburg hat einen Gutachter zur Unfallstelle beordert.

Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf ca. 10000 Euro geschätzt.

Der Verkehrsunfall wird zur Zeit noch durch die Polizei Kelheim aufgenommen. Der Streckenabschnitt ist noch komplett gesperrt.

pm/LS