Autounfall mit Wildschwein – 54-Jährige schwerverletzt

Am frühen Montagmorgen gegen 04.20 Uhr ging bei der Verkehrspolizei der Hinweis ein, dass auf der Überholspur der Autobahn A 93 in Fahrtrichtung Holledau, etwa auf Höhe der Rastanlage Pentling, ein totes Wildschwein liegen soll.

 Beim Beseitigen des Tierkadavers wurden die eingesetzten Beamten auf ein leises Hupen aufmerksam, dass offensichtlich aus Richtung Straßengraben kam. Beim Ausleuchten erkannten sie, dass sich im Graben, zwischen Bäumen und von der Fahrbahn aus nicht zu erkennen, ein Autowrack befindet.

 Wie die Beamten ermittelten, befuhr eine 54-jährige Landkreisbewohnerin mit ihrem Toyota den besagten Streckenabschnitt, kollidierte hierbei mit dem kolossalen Schwarzwild und kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Fahrzeuglenkerin wurde hierbei in ihrem Wagen eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Pentling aus dem Wrack befreit werden. Mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen wurde sie in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Den Schaden beziffert die Polizei auf etwa 6000 Euro.

 

PM Verkehrspolizeiinspektion Regensburg / 30.12.2013