Ausschuss genehmigt Finanzplan für Fußballarena

Gegen die Stimme von ödp-Stadtrat Joachim Graf genehmigte der Verwaltungs- und Finanzausschuss des Regensburger Stadtrates gestern den Wirtschaftsplan für die neue Fußballarena im Stadtsüden. Darin enthalten sind die Kosten in Höhe von bisher über 50 Millionen Euro sowie eine Betriebskostendefizit von um die 3 Millionen Euro in den kommenden Jahren. Dabei geht die Prognose optimistischerweise vom Klassenerhalt und 4.200 Besuchern pro Spieltag aus.