Ausgebüxter Hund sorgt für Autobahnsperre

Ein ausgebüxter Hund hat gestern Abend für eine einstündige Vollsperrung der A 3 bei Pollenried gesorgt.

Kurz vor 21 Uhr wurde über Notruf von zwei jungen Damen mitgeteilt, dass sie soeben noch einen Verkehrsunfall mit einem freilaufenden Hund auf der A 3 Höhe des Parkplatzes Birkach (ehem. Pollenried) vermeiden konnten, der über die Fahrbahn gelaufen war.

Eine Streife machte auf dem Parkplatz einen 31-jährigen moldauischen Kraftfahrer aus, dem sein Hund aus der Sattelzugmaschine gesprungen war und sich nicht wieder einfangen ließ.

Nachdem der Hund ständig zwischen Autobahn und Parkplatz herumlief und bereits einige Male die Fahrbahn überquert hatte, wurde die Autobahn komplett gesperrt und die FFW Nittendorf zur Ausleuchtung des Parkplatzes verständigt.

Ein beigezogener Diensthundeführer konnte den verängstigten Hund, der sich schließlich unter einem Lkw versteckt hatte, mit einer Schlinge einfangen. Der Hund wurde seinem Herrchen wohlbehalten übergeben. Dieser muss nun für die Kosten des Einsatzes der freiwilligen Feuerwehr aufkommen.

Die BAB war bis 22.00 Uhr gesperrt.

Foto: Symbolbild

PM/CB