Ausfahrt „Universität“ bleibt länger gesperrt

Nicht wie geplant bis Ende September, sondern bis voraussichtlich Ende Oktober – bei schlechter Witterung eventuell sogar bis November 2014 – muss die Sperrung der Autobahn-Anschlussstelle „Universität“ in Fahrtrichtung Passau verlängert werden. Ein Grund dafür sind Verzögerungen, die sich beim Erdaushub für die Unterführungsbauwerke ergeben haben. Ein weiterer liegt darin, dass in Abstimmung mit der Autobahn-Direktion Südbayern die bereits vorhandene Sperrung genutzt wird, um den Fahrbahnbelag der kompletten Anschlussstelle zu erneuern, neue Markierungen aufzubringen und Schutzplanken zu errichten, die den aktuell gültigen Vorschriften entsprechen.

Deshalb wird der Verkehr wie bisher auf der A3 in Fahrtrichtung Passau zur Anschlussstelle Burgweinting weitergeleitet. Verkehrsteilnehmer, die über die Anschlussstelle Universität in Fahrtrichtung Passau auf die Autobahn auffahren wollen, werden über die Franz-Josef-Strauß-Allee ebenfalls zur Anschlussstelle Burgweinting umgeleitet.

Ebenfalls wie bisher ist die Autobahnzufahrt in Fahrtrichtung Nürnberg von der Sperrung nicht betroffen. Hier sind sowohl die Ein- als auch die Ausfahrt weiter unverändert nutzbar.

Für die weiterhin bestehenden Behinderungen bittet die Stadt Regensburg alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

 

pm