Auf Partytour folgt Radtour: Britische Soldaten „radeln“ von Regensburg nach Hohenfels

Am frühen Sonntagmorgen kontrollierten Beamte der PI Regensburg Nord drei britische Soldaten, von denen einer mit einem Fahrrad die Osttangente befuhr, während die beiden anderen ebenfalls Räder daneben her schoben.
Die drei jungen Männer, die zuvor offensichtlich ausgiebig gefeierten hatten, räumten ein, sie hätten die unabgesperrten älteren Fahrräder stehen sehen und seien nun mit ihnen auf dem Weg zur ihrer Unterkunft auf dem Truppenübungsplatz in Hohenfels.

Die von ihnen mit hoher Wahrscheinlichkeit unterschätzte Radtour wurde durch den Abtransport durch die Militärpolizei erheblich verkürzt.

PM/JK