Auch Matthias Dürmeyer rückt in den Profikader auf

Mit Matthias Dürmeyer befördert der SSV Jahn Regensburg einen weiteren Akteur aus der eigenen U23 für die kommende Saison in den Profikader. Der 24-jährige Linksverteidiger unterschreibt einen Vertrag bis 30.06.2015, der die Option auf ein weiteres Vertragsjahr enthält.

Mit der Weiterverpflichtung von Dürmeyer füllt der Jahn eine offene Planstelle: „Wir hatten in unserem Kader auf der Linksverteidigerposition noch eine Vakanz. Matthias ist für diese Position ausgebildet worden und hat es sich durch seine konstant guten Leistungen in der U23 verdient, jetzt die Chance auf den nächsten Schritt zu bekommen“, so Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball beim SSV Jahn Regensburg.

Der gebürtige Abensberger Dürmeyer hatte bis zur U19 beim SSV Jahn gespielt und wechselte im Sommer 2008 zum FC Dingolfing, für den er drei Spielzeiten lang aktiv war. Zur Saison 2011/12 kehrte er schließlich nach Regensburg zurück, wo er fortan in der U23 des Jahn auflief. Über die Jahre entwickelte er sich zum Stammspieler und Leistungsträger, wodurch er sich letztlich die Beförderung in den Profikader verdiente.

Mit dieser erfüllt sich Matthias Dürmeyer einen Herzenswunsch: „Ich bin froh, dass ich den Sprung in den Profikader nach drei Jahren bei der U23 geschafft habe. Ich hatte immer das Ziel Dritte Liga vor Augen und freue mich sehr darüber, dass mir die Verantwortlichen nun den Sprung zugetraut haben.“

Nach Alexander Heep ist Matthias Dürmeyer bereits der zweite Akteur, der zur kommenden Saison aus der U23 in den Profikader aufrückt. Beide Spieler sind Belege dafür, dass der Jahn seine Vision „Jahnschmiede“ mit Leben füllt. Talente aus dem eigenen Nachwuchs und der Region Ostbayern sollen das Fundament der Jahn Profimannschaft bilden. In diesem Zusammenhang strebt der SSV Jahn im Verlauf der Saison 2014/15 auch die Zertifizierung zum DFB Nachwuchsleistungszentrum an.