© pixabay.com/ariesa66 Lizenz: CC0 Public Domain

Arnschwang: Einfamilienhaus in Flammen – vier Leichtverletzte

Bei dem Brand eines Einfamilienhauses in Arnschwang (Landkreis Cham) sind vier Bewohner leicht verletzt worden. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden von 250 000 Euro, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte.

Demnach brach das Feuer in der Nacht zum Montag in einem der Zimmer aus, wenig später stand das komplette Haus in Flammen. Die vierköpfige Familie rettete sich laut Polizei selbst ins Freie. Die drei Erwachsenen und eine Person im Jugendalter wurden mit leichten Rauchvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. Die Löscharbeiten dauerten bis zu den Morgenstunden an.

Als Brandursache wurde ein technischer Defekt – wohl an einer Kaffeemaschine – festgestellt.

Das Haus wurde bei dem Brand nahezu vollständig beschädigt und ist unbewohnbar.

 

dpa / Polizeipräsidium Oberpfalz