Arbeitsmarktzahlen Februar 2013 – Leichter Anstieg in Bayern

Der Arbeitsmarktbericht für Februar 2013 ist da. Bayernweit waren circa 300.000 Menschen arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind das circa 18.000 mehr. Die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit geht aber davon aus, dass der bayerische Arbeitsmarkt ab März wieder anziehen wird.

Werfen wir einen Blick nach Ostbayern: Die Arbeitslosenquote in der Stadt Regensburg lag im Februar bei 5,1 %. Knapp 3.800 Menschen waren hier ohne Arbeit. Damit ist die Quote im Vergleich zum Vorjahresmonat ganz leicht um 0,2 % angestiegen. Die Zahlen aus dem Regensburger Landkreis: mit einer Quote von 3,1% herrscht gute Beschäftigung. Ein kleiner Anstieg ist aber auch hier erkennbar.

Leicht angestiegen ist die Zahl der Arbeitslosen auch in Kelheim. Knapp 2500 Menschen hatten im Januar keine Arbeit. Die Quote liegt damit bei 4,1 %.

 

Kommen wir zu Straubing: 6,7%. Das ist die Arbeitslosenquote in der Stadt. Im Landkreis Straubing Bogen sind es nur 4,4%. Das sind die gleichen Werte wie auch im Januar 2013. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Zahlen ganz leicht gestiegen.

 

In Cham waren im Februar knapp 4000 Menschen ohne Beschäftigung. Die Quote liegt damit bei 5,9%.

 

Datei „Arbeitsmarktreport SAD u. CHA.pdf“ herunterladen

Datei „Arbeitsmarktreport R u. KEH.pdf“ herunterladen

Datei „Arbeitsmarktreport DEG u. SR-Bogen.pdf“ herunterladen

MaG / 28.02.2013