Arbeitsmarkt: Viele freie Stellen in Bayern

In bayerischen Unternehmen hat es im Februar so viele offene Stellen wie selten zuvor gegeben. Arbeitskräfte seien weiter stark gefragt, sagte Ralf Holtzwart, Chef der bayerischen Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, am Dienstag in Nürnberg. Und die Stimmung der gewerblichen Wirtschaft habe sich erneut verbessert. Daher würden auch in den kommenden Monaten viele Beschäftigte gesucht – vor allem in den Bereichen Verkehr und Lager, Information und Kommunikation sowie in der Metall- und Elektroindustrie.

Die absolute Zahl der offenen Stellen veröffentlicht die Regionaldirektion an diesem Mittwoch bei der Bekanntgabe der Arbeitslosenzahlen.  Der von der Behörde monatlich ermittelte Stellenindex BA-X lag im Februar bei 232 Punkten. Das sei der zweithöchste Wert seit der Aufzeichnung sowie der höchste je gemessene Wert in einem Februar.

Im Vergleich zum Januar sank der Indikator zwar um einen Punkt, im Gegensatz zum Vorjahr gab es aber ein Plus von 25 Zählern. Der Index signalisiert die Einstellungsbereitschaft der Unternehmen und erlaubt damit auch Schlüsse auf die Konjunkturentwicklung.

dpa/MF