Arbeitsmarkt: Viele freie Stellen – Niedrigste März-Arbeitslosenquote

Die Zahl der Arbeitslosen in Bayern ist im März auf 252 000 gesunken. Das waren 21 000 Erwerbslose weniger als im Vormonat, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Freitag in Nürnberg mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl der Jobsucher um 23 000.

Die Arbeitslosenquote ging um 0,3 Punkte auf 3,5 Prozent zurück – das ist die niedrigste je gemessene Quote in einem März. «Die Frühjahrsbelebung wirkt sich in ganz Bayern positiv aus», sagte der stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion, Klaus Beier. Die Arbeitslosigkeit sei in allen Regierungsbezirken gesunken.

In den Betrieben gibt es zurzeit so viele freie Stellen wie selten zuvor. Der monatlich ermittelte Stellenindex BA-X der Regionaldirektion lag zuletzt wieder auf dem Januar-Niveau, nachdem er im Februar leicht gesunken war. Dies zeige, wie hoch die Einstellungsbereitschaft der Unternehmen sei, erklärte der stellvertretende Regionaldirektions-Chef Klaus Beier. In nahezu allen Branchen sei der Bedarf an neuen Mitarbeitern im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen – vor allem in Industrie und Handel sowie im Gesundheits- und Sozialwesen.

dpa/MF