Arbeitslosenzahlen sinken weiterhin

Die Arbeitsmarktentwicklung in Ostbayern ist weiterhin auf einem guten Weg. Das zeigen die Arbeitslosenzahlen für den Monat April. In einem Landkreis hat die Quote sogar ein historisches Tief erreicht.

Der Landkreis Cham darf sich über eine historisch niedrige Arbeitslosenquote freuen. Mit gerade einmal 1.736 gab es im April noch nie weniger Arbeitslose als in diesem Jahr. Prozentual sind das 2,4 %. Landrat Franz Löffler führt das vor allem auf die wirtschaftliche Stärke der Chamer Unternehmen zurück. Aber nicht nur im Landkreis Cham, auch in den weiteren ostbayerischen Regionen sanken die Zahlen. Im Agenturbezirk Regensburg waren im April 7.916 Männer und Frauen arbeitslos, 930 weniger als im Vormonat. Auch hier beträgt die Arbeitslosenquote 2,4 %.

Ein Übersicht über die verschiedenen Städte und Landkreise

 

 

LH