Arbeitslosenzahlen in Ostbayern rückläufig

Der Arbeitsmarktbericht für Mai 2013 ist da. Der Frühjahrsaufschwung kurbelt den Arbeitsmarkt in Bayern heuer nicht so kräftig an wie in den Vorjahren. Trotzdem gehen die Arbeitslosenzahlen zurück. Im ungewöhnlich nasskalten Mai sank die Zahl nur auf knapp 255.600. Das sind jedoch 4,7 Prozent weniger als im April. Die Arbeitslosenquote sank von 3,9 auf 3,7 Prozent. Vor einem Jahr waren nur 3,5 Prozent ohne Stelle gewesen. In Ostbayern sieht die Lage so aus:

 Regensburg/Stadt:

Die Arbeitslosenquote in der Stadt Regensburg lag im Mai bei 4,6%. Knapp 3.602 Menschen waren hier ohne Arbeit. Damit ist die Quote im Vergleich zum Vormonat leicht gesunken: um 0,3%.

Regensburg/Land:

Die Zahlen aus dem Regensburger Landkreis: mit einer Quote von 2,4% herrscht gute Beschäftigung. Ein leichter Rückgang der Zahlen ist auch hier erkennbar.

Kelheim:

Um einen halben Prozentpunkt gesunken im Vergleich zum April ist die Zahl der Arbeitslosen auch in Kelheim. Die Quote liegt bei 2,5 %.

Straubing/Stadt:

Kommen wir zu Straubing: 5,3%. Das ist die Arbeitslosenquote in der Stadt. Im Landkreis Straubing Bogen liegt sie bei nur 2,4%. Im Vergleich zum Vormonat sind die Zahlen leicht gesunken.

Straubing/Land:

Am deutlichsten gesunken ist die Arbeitslosenquote in Cham: Sie liegt nur noch bei 2,9 Prozent.

 

29.05.2013/CB

Bild: TVA Archiv