Arbeitslosenzahlen für November 2012 in Ostbayern

Die Bundesagentur für Arbeit hat heute die Arbeitslosenzahlen für November 2012 bekanntgegeben. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 6,5 Prozent. In Bayern liegt deutlich darunter: nämlich bei 3,4 Prozent, wie schon im VormonatIn Ostbayern liegen nur Regensburg und Straubing Stadt  über der gesamtbayerischen Quote.


 

In der Stadt Regensburg liegt die Arbeitslosenquote bei 4,1 Prozent, das entspricht 3088 Menschen, die im November  keine Arbeit hatten. Im Vergleich zum Vormonat ist das ein minimaler Rückgang.
Im Landkreis Regensburg sieht die Arbeitsmarktlage deutlich besser aus.
Die Quote: 2,1 Prozent. Damit waren genau 2141 Personen ohne Arbeit.
Im Agenturbezirk Kelheim gab es im November 1591 Bürger ohne Arbeit. Das macht eine Quote von 2,5 Prozent. Ein leichter Anstieg um 0,3 Prozent.
In der Stadt Straubing ist der Anstieg zum Vormonat mit 0,1 Prozent gering. Hier waren  im November  knapp 1150 Frauen und Männer ohne Beschäftigung, das entspricht einer Quote von 4,8 Prozent.  Im Landkreis Straubing Bogen war die Arbeitsmarktlage im Vergleich zur Stadt besser. Die Novemberquote lag bei 2,4 Prozent- 1242 Menschen meldeten sich arbeitslos.
Wie in Kelheim liegt auch im Landkreis Cham die Quote bei 2,5 Prozent. Im Vormonat war sie um 0,3 Prozent geringer. Knapp 1700 Personen waren im November im Landkreis Cham ohne Arbeit.

Die Zahlen im Überblick:

CLP