Arbeitslosenzahl sinkt im April 2018

Dank der Frühjahrsbelebung ist die Zahl der Arbeitslosen in Bayern im April auf etwa 213.000 gesunken. Damit waren im Freistaat im Vergleich zum Vormonat rund 18.600 Menschen weniger ohne Job, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Freitag in Nürnberg mitteilte. Gegenüber dem Vorjahr sank die Zahl der Erwerbslosen um knapp 18.700. Die Arbeitslosenquote ging um 0,3 Punkte auf 2,9 Prozent zurück. Das ist die niedrigste Quote in diesem Monat seit Einführung der aktuellen Berechnungsmethode.

Arbeitsmarktzahlen Cham

Im Bezirk Cham ging die Arbeitslosigkeit von März auf April kräftig zurück mit 34 Prozent! Rund 650 Menschen weniger sind nun arbeitslos. Insgesamt konnten diesen Monat rund 1.100 Arbeitnehmer ihre Arbeitslosigkeit beenden (= 21 Prozent mehr als im März; 190 Personen), jedoch meldeten sich 460 Arbeitnehmer im April neu oder erneut arbeitslos, was einer Erhöhung von 3,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht. 

Mitte April waren 1.240 Personen arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Arbeitslosigkeit um rund 60 Personen, bzw. 4,8 Prozent. Die Arbeitslosenquote ging von 3,4 Prozent im März auf 2,2 Prozent im April zurück. Im April 2017 lag die Quote bei 2,4 Prozent.  

„Im Bezirk der Arbeitsagentur Cham ging die Arbeitslosigkeit ähnlich kräftig wie im Vorjahr zurück. Der jahreszeitlich zwar übliche, aber heuer wieder sehr gute Frühjahrsaufschwung lässt erneut auf ein gutes Jahr hoffen“, so der Leiter der Geschäftsstelle, Hans-Peter Hausladen

 

Regionale Entwicklung an Ausbildungsplätzen

Im Landkreis Cham sind bis zum Berichtsmonat insgesamt 1.704 Ausbildungsstellen zur Besetzung gemeldet worden, das sind 85 Stellen bzw. 4,8 Prozent weniger als im Vorjahr. Demgegenüber beträgt die Zahl der gemeldeten Bewerber 819, das sind 15 Bewerber bzw. 1,8 Prozent weniger als im Vorjahr.

Arbeitsmarktzahlen Stadt Regensburg

Im Hauptagenturbezirk Regensburg sind im Berichtsmonat 4.657 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 426 Personen oder 8,4 Prozent weniger als im Vormonat und 249 oder 5,1 Prozent weniger als vor einem Jahr. Im April haben sich 1.637 Männer und Frauen erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet. Das sind 138 Zugänge oder 7,8 Prozent weniger als im Vormonat und 304 oder 15,7 Prozent weniger als im April letzten Jahres.  Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 2,4 Prozent und liegt damit 0,2 Prozentpunkte unter dem Vormonat und ebenfalls 0,2 unter April vor einem Jahr.

„Die guten Werte diesen Monats spiegeln die jüngsten Prognosen deutlich wider. Zum Jahresbeginn 2018 hat sich der Arbeitsmarkt im Vergleich zum Vorjahr nochmals verbessert und das, obwohl die Zahl der arbeitslos gemeldeten Menschen mit Fluchthintergrund kontinuierlich ansteigt. Die Auswirkungen der Flüchtlingskrise auf den regionalen Arbeitsmarkt sind erfreulicherweise geringer als angenommen. Die aktuellen Zahlen bewegen sich weiterhin auf einem sehr erfreulichen Niveau." - Gabriele Anderlik, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Regensburg.

 

Regensburg Stadt

Im Kreis Regensburg Stadt sind im Berichtsmonat 2.739 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 149 Personen oder 5,2 Prozent weniger als im Vormonat und 91 oder 3,2 Prozent weniger als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 1.015 Menschen. Das sind 37 Zugänge oder 3,5 Prozent weniger als vor einem Monat und 126 oder 11,0 Prozent weniger als im April letzten Jahres. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 3,2 Prozent und liegt damit um 0,2 Prozentpunkte unter dem Wert des Vormonats wie auch des Vorjahresmonats.

Arbeitsmarktzahlen Landkreis Regensburg

Im Berichtsmonat sind im Landkreis Regensburg 1.918 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 277 Personen oder 12,6 Prozent weniger als im Vormonat und 158 oder 7,6 Prozent weniger als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 622 Menschen. Das sind 101 Personen oder 14,0 Prozent weniger als vor einem Monat und 178 oder 22,3 Prozent weniger als im April letzten Jahres. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 1,7 Prozent und liegt damit 0,3 Prozentpunkte unter dem Vormonat und 0,2 niedriger als vor einem Jahr.

Arbeitsmarktzahlen Kelheim

Im Agenturbezirk Kelheim sind im Berichtsmonat 1.531 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 391 Personen oder 20,3 Prozent weniger als im Vormonat und 158 oder 9,4 Prozent weniger als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 500 Menschen. Das sind 66 Zugänge oder 11,7 Prozent weniger als vor einem Monat und 36 oder 6,7 Prozent weniger als im April letzten Jahres. Die aktuelle Arbeitslosenquote liegt mit 2,2 Prozent um 0,6 Prozentpunkte unter dem Vormonat und 0,3 unter dem Wert vor einem Jahr.

Arbeitsmarktzahlen Straubing

Auch im Agenturbezirk Straubing-Bogen sind die Arbeitslosenzahlen rückläufig. Die beste Quote wurde im Landkreis Straubing-Bogen erzielt mit einem Rückgang von 2,1 Prozent. 

Die Dynamik auf dem Arbeitsmarkt im Berichtszeitraum April war wegen der Osterfeiertage- also zweier fehlender Arbeitstage im Vergleich zu 2017- beeinflusst. Dennoch verzeichnen wir in diesem Jahr bereits frühzeitig den Rückgang der saisonal begründeten Arbeitslosigkeit in den Regionen – besonders in der Stadt Straubing und im Landkreis Straubing-Bogen“, berichtet Peter Weindl, der neue Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Deggendorf.

Im April setzt sich im Bereich der Stadt Straubing der günstige Trend fort und senkt die Arbeitslosenquote um 0,5 Prozentpunkte (im Vorjahresvergleich) auf aktuelle 4,1 Prozent.

Alle Tabellen stammen von https://statistik.arbeitsagentur.de/

pm/MB