Arbeiter durch heiße Phosphorsäure verletzt

Ein 22 Jahre alter Elektriker ist in Schwarzenfeld im Landkreis Schwandorf durch austretende Phosphorsäure verletzt worden. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, geriet der Mann bei der Wartung einer Reinigungsanlage in einem Milchverarbeitungsbetrieb mit der 65 Grad heißen Säure in Berührung. Mit Verletzungen an Kopf und Schulter wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Wie es zu dem Unglück kam, war zunächst unklar.

 

dpa/TaH