Anton Schmaus ist wieder Regensburgs einziger Sternekoch

Nach einigen Monaten Abstinenz hat der Regensburger Koch Anton Schmaus seinen Stern im Guide Michelin zurückgeholt. Das hat gerade die Jury des Restaurantführers bestätigt. Nachdem Schmaus sein ehemaliges Restaurant Historisches Eck – damals Regensburgs einziges Sterne-Restaurant – Ende 2013 geschlossen hat, war er auch seinen Koch-Stern los. Dieser ist nämlich an das Restaurant gebunden.

Jetzt ist die Verleihung bestätigt und Schmaus ist damit wieder der einzige Sternekoch in Regensburg. Inzwischen auch bestätigt ist, dass die Rötzer Wutzschleife ihren Michelin-Stern behalten darf.

Der Guide-Michelin

Jedes Jahr sind für den Michelin-Führer Deutschland zwölf Tester in der Republik unterwegs auf der Suche nach den besten Restaurants. Sie werden auch Inspektoren genannt und besuchen bundesweit anonym die Lokale, die bereits einen, zwei oder das Maximum von drei Michelin-Sternen haben. Außerdem essen die fest angestellten Tester auch bei Restaurants ohne Stern, von denen sie gehört oder gelesen haben. Manchmal kommen neue Sterne hinzu; manchmal wird auch ein Stern aus Qualitätsgründen aberkannt.

Bis zu 250 mal pro Jahr essen die Inspektoren - oft allein, manchmal auch zu zweit oder zu dritt. Wenn sie in Zwei- oder Drei-Sterne-Häusern zu Gast sind und das Niveau vorfinden, das sie kennen, reicht ein Besuch. Ist sich der Tester unsicher, soll ein Stern verlöschen oder neu verliehen werden, kommen die Inspektoren mehrfach. Alle haben eine Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe und urteilen laut «Michelin» nach einem «festen, an objektiven Maßstäben ausgerichteten Bewertungssystem».

 

SC / dpa