Anklage gegen jugendlichen Brandstifter

Gegen den teilweise geständigen Feuerteufel von Bad Abbach wurde von der Staatsanwaltschaft Regensburg Anklage erhoben. Dem Jugendlichen werden acht Fälle der Brandstiftung und ein Fall der schweren Brandstiftung vorgeworfen. Der Fall wird vor dem Jugendschöffengericht Regensburg unter Ausschluss der Öffentlichkeit verhandelt. Laut Staatsanwaltschaft befindet sich der zur Tatzeit 17-Jährige aktuell nicht auf freiem Fuß. Der Feuerteufel, ein Mitglieder der Jugendfeuerwehr, hat im letzten Jahr zahlreiche Brände in Bad Abbach gelegt.

 

MK