Angst vor erneuten Autobränden

Bereits seit mehreren Wochen treibt in Regensburg der Feuerteufel sein Unwesen und steckt meist hochwertige Autos in Brand. Das Muster ist immer das Gleiche: In der Nacht von Freitag auf Samstag brennt im Großraum Regensburg eine hochpreisiges Auto. Aber was steckt hinter den mysteriösen Bränden? Welche Ziele könnten der oder diejenigen verfolgen? Am heutigen Freitag jedenfalls geht auch wieder die Angst unter den Autobesitzern um. Bereits acht Autos gingen mittlerweile in Flammen auf. Die ersten Brandanschläge spielten sich ausschließlich im Stadtgebiet von Regensburg ab. Bis auf das vergangene Wochenende: Bad Abbach war der erste Tatort außerhalb von Regensburg. Auch in Richtung Versicherungsbetrug wird ermittelt. Es gibt aber immer noch keine heiße Spur. 

08.03.2013 / CS