Amtsgericht Regensburg: Neue Schnellrichterin für Altstadt-Randalierer

Das Regensburger Amtsgericht führt im neuen Jahr eine so genannte Schnellrichterin ein. Sie kümmert sich unter anderem um  Straftaten, die im Bereich der Altstadt begangen wurden. Vandalismus, Beleidigungen oder Körperverletzungen können so nur wenige Tage nach der Tat verhandelt werden.

Die Installation des Schnellgerichts dient auch dem Projekt “Sichere Altstadt“ und soll im Idealfall weitere Straftaten eindämmen.

 

201.12.2013/CB